Schlüsseldienst Kosten: Übernimmt die Versicherung alles?

Werden die Kosten des Schlüsseldienstes von einer Versicherung übernommen?

Täglich werden unzählige Türen geöffnet, geschlossen, versperrt und entsichert. Vor allem das Verlassen der eigenen Eingangstür wird zur Routine, doch ein unvorsichtiger Moment genügt und die Tür lässt sich nicht mehr öffnen. In Deutschland können viele Eingangstüren nach dem Schließen von außen nur mit einem Schlüssel geöffnet werden. Der Zylinder der Tür zieht den Türschnapper zurück und die Türe ist geöffnet. Doch wenn der Schlüssel auf der Innenseite der Tür steckt, oder gar auf dem Küchentisch liegen gelassen wurde, kann die Wohnung nicht mehr betreten werden.

Schlüsseldienst Kosten

In diesem Fall muss niemand verzweifeln, schließlich gibt es Spezialisten, die eine Tür meist schnell wieder öffnen können. Hierbei kommt es allerdings auf das Fabrikat des Schlosses und der Eingangstür an. Diese bestimmen die Schlüsseldienst-Kosten und den schlussendlichen Aufwandes, den der Facharbeiter hat. Eine Tür ist zwar oft zügig geöffnet, der Preis ist aber meist pauschal zu begleichen und deshalb äußerst hoch. Nur wenige Firmen bieten eine fachmännische Türöffnung zu Kosten an, die keine dreistellige Summe kostet.

Wenn der Ernstfall eingetreten ist und ein Spezialist die Tür öffnen musste, bleibt der Kunde erst einmal auf den Schlüsseldienst-Kosten und der Rechnung des Schlossers sitzen. Ob die eigene Versicherung den finanziellen Verlust übernimmt, kommt ganz auf den entstandenen Schaden und die Frage an, wie dieser entstanden ist.

Schaden an einer fremden Tür, ein Versicherungsfall?
Wenn Sie durch Zufall den Schlüssel zu einem öffentlichen Gebäude, einem Vereinshaus oder der Wohnung eines Freundes verlieren wird der Schaden im Normalfall von einer gültigen Haftpflichtversicherung gedeckt. In diesem Fall handelt es sich, juristisch gesprochen, um einen Schaden, der an Rechtsgütern Dritter aufgetreten ist. Im Regelfall übernimmt eine handelsübliche Haftpflichtversicherung den Schaden, solange keine grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann.

Sollte es sich bei dem Schlüssel um den Zugang zur privaten und gemieteten Wohnung handeln, übernimmt im Normalfall die Hausratsversicherung den Verlust und bezahlt, nachdem die Rechnung des Schlüsseldienstes eingeschickt wurde, den Betrag. Fest steht allerdings, dass Versicherungen stets unterschiedliche Verträge verwenden. Bei Abschluss eines solchen sollten Sie sich über den genauen Wortlaut informieren und gegebenenfalls eine Version für private Zwecke zu Hause besitzen. Die Begleichung von Rechnungen des Schlüsseldienstes fallen bei vielen Versicherungen unter Premium-Serviceleistungen, da die Vorfälle meist selbst verschuldet sind.

Firmenschlüssel verloren - was nun?
Wenn der Schlüssel zu einem geschäftlichen Gebäude verloren wird, kann das weitreichende Konsequenzen haben. Wichtig ist vor allem, wofür der Schlüssel verwendet werden kann. Ein geringer Schaden entsteht bei dem Verlust eines Einzelschlüssels, der nur einen gewissen Teil der Firma, wie etwa den Kopierraum, aufsperrt. Problematisch könnte es allerdings werden, wenn ein Zentralschlüssel verloren wird, der für viele wichtige Bereiche des Unternehmens genutzt werden kann. Die Handhabung eines solchen Falles unterscheidet sich von Firma zu Firma. Sollte es sich bei den Arealen um delikate Bereiche handeln, die für das Unternehmen von großer Bedeutung sind, könnte der Verlust eines Schlüssels zu einem Austausch aller Schlösser führen, die damit entschlossen werden können. Besonders bei großen Firmen bedeutet dies einen enormen finanziellen Schaden. Damit die Mitarbeiter des Unternehmens nicht durch einen Vorfall wie diesen ruiniert werden, besitzen viele Firmen eine Zusatzklausel bei der Betriebshaftpflichtversicherung, die den Schaden begleicht. Ein sorgfältiger Blick in die Unterlagen der Versicherungsgesellschaft gibt über das Ausmaß des Schutzes genaue Auskunft.

Privates Eigentum

Schlüssel verloren
Wenn der Schlüssel zur eigenen Wohnung verloren wurde, raubt dies nicht nur kostbare Zeit und Nerven: Der Besitzer bleibt auch oft auf dem Schaden sitzen. Häufig sind die Klauseln der Versicherung hier streng und schließen das Begleichen der Rechnung von einem Schlüsseldienst für Privateigentum aus. Gelegentlich ist nur die Eingangstür zur Immobilie versichert und wird von der Versicherungsgesellschaft getragen. Ungünstig ist der Verlust oder die Zerstörung von Schlüsseln zu wichtigen Orten wie etwa einem Bankschließfach: Dieser wird, ohne Zusatzpaket der Versicherung, nicht getragen. Bei Verlust des Schlüssels muss der Inhaber des Faches einen Nachweis erbringen, das es wirklich ihm gehört. Ist dies erfolgt, tauscht die Bank das Schloss des Faches auf Kosten des Inhabers aus. Durch die ungewöhnlichen Umstände kommen hier weit höhere Kosten auf den Verursacher zu. Ungünstig ist ebenso der Verlust von Schlüsseln, die ein Fahrzeug aufsperren, beziehungsweise starten. Wenn der Schlüssel zum eigenen Auto verloren geht, kann dies zu hohen Kosten führen. Wenn entweder kein Reserveschlüssel vorhanden oder der Schlüssel im Schoss abgebrochen ist, muss meist ein wichtiger Teil der Elektronik des Wagens verändert werden. Teuer ist dabei nicht der Schlüssel an sich, den das Autohaus fabriziert, sondern die neue Programmierung des Fahrzeuges, die viel Arbeitszeit und Aufwand kostet. Je nach Marke und Modell kann der Vorgang mehrere hundert Euro kosten.

Fazit

Um das finale Aussperren aus der Wohnung zu verhindern, ist es stets klug, einen Ersatzschlüssel bei einem Nachbarn, den Eltern oder Freunden zu lagern. Auf diesen kann im Notfall zugegriffen werden, damit der teure Anruf bei einem Schlüsseldienst verhindert wird. Versuchen Sie im Notfall stets zuerst einen anderen Weg in das Innere der Wohnung zu finden. Ein gekipptes Fenster kann unter anderem als gute Alternative gelten, um wieder in die Wohnung zu gelangen. Im Internet finden sich zahlreiche Anleitungen, wie mit einem kleinen Stück Draht ein solches Fenster geöffnet werden kann. Sollte der Schlüssel im Schloss abgebrochen sein, führt kaum ein Weg an einem Schlüsseldienst vorbei. Achten Sie bei der Auswahl eines Schlüsseldienstes auf die Seriosität des Anbieters. Versuchen Sie vor allem jemanden zu wählen, der transparente Preise besitzt, um in keine Kostenfalle zu tappen.