19.11.2019

Kann man selber ein elektronisches Türschloss einbauen?

Elektronische Türschlösser

Im Vergleich zu Standardschlössern sind elektronische und schlüssellose Schlösser komfortabler und sicherer. Es gibt keine Schlüssel, die verloren gehen könnten, oder Diebe, die den Schlüssel stehlen und in Ihr Haus einbrechen. Es gibt auch keine offene Keilnut, um von außen das Schloss zu öffnen. Das Installieren eines elektronischen Schlosses oder eines anderen Schlosses für diese Angelegenheit scheint sehr anspruchsvoll zu sein. Das ist es nicht! Der folgende Leitfaden führt Sie Schritt für Schritt durch den Vorgang der Ausstattung Ihrer Tür mit einem elektronischen Schloss.

Drei gute Gründe für ein elektronisches Schloss:

Smart-Home Türschloss

1. Sie können keinen Schlüssel verlieren

Sie benötigen keinen Schlüssel, um Ihr Haus abzuschließen – lediglich einen Zahlencode. Sollten Sie den Code vergessen, kommen Sie nicht in Uhr Haus oder können es öffnen. Hier hilft nur noch der Anruf bei einer spezialisierten Firma.

2. Sie haben die Kontrolle

Ein elektronisches Schloss kann von außen am einfachsten mit einem Zahlencode geöffnet werden. Geben Sie einfach Ihre Ziffernfolge in das Tastenfeld ein und schon sind Sie drin. Als Besitzer des Schlosses haben Sie die absolute Kontrolle darüber, welche Codes akzeptiert werden.

3. Sie brauchen keinen Schlüsseldienst mehr

Traditionelle Schlösser verwenden vollständig mechanische Teile. Nicht nur im Falle eines Schlüsselverlusts erfordern diese Vorrichtungen bei einem Problem die speziellen Fähigkeiten eines ausgebildeten Schlossers von einem Schlüsseldienst. Schlüssellose Schlösser haben keine Zylinder zum Betätigen ihrer Riegel. Das Schloss wird von Siliziumchips, Schaltkreisen und Elektromotoren geleitet.

Es wird am Anfang noch komisch für Sie sein, Ihr Haus mit einem Zahlencode zu entriegeln. Allerdings ist diese Methode viel effektiver und sicherer, als die herkömmlichen mechanischen Schlösser.

Wie wird ein elektronisches Schloss eingebaut?

Schritt 1: Das alte Schloss wird entfernt

Wenn Ihre Tür nicht maßgefertigt ist und nicht auf Standardmaße zugeschnitten ist, sollten alle handelsüblichen Schlösser oder Riegel passen. Machen Sie jedoch noch ein paar Bilder Ihrer Türbeschläge, bevor Sie mit irgendetwas herumfummeln. Dazu gehören die Außen- und Innenseite sowie die Türkante. Auf diese Weise haben Sie eine Aufzeichnung Ihrer Arbeit, bevor Änderungen vorgenommen werden. Als erstes werden die Schrrauben an der Innenseite Ihrer Tür gelöst, die sich an der Verriegelung befinden und die Schließzylinderanordnung festhalten. Die Schrauben müssen gelöst werden, um den Riegelkopf an der Türkante zu befestigen. Danach kann der alte Riegel und der Schließzylinder entfernt werden.

Der Schlosser wird dann ein auf Ihre Tür passendes Schloss mit perfekten Maßen anbringen. Das kreisförmige Loch in der Türkante muss einen Durchmesser von zwei bis drei Zentimeter haben. Sie müssen auch sicherstellen, dass der Durchmesser der Schlossbohrung (wo Schloss und Zylinder passen) entweder 54 oder 38 mm beträgt.

Elektronisches Türschloss

Schritt 2: Das elektronische Schloss wird installiert

Ziehen Sie zuerst den Riegel des Totriegels vollständig aus. Sie können dazu einen Kreuzschlitzschraubendreher verwenden. Führen Sie die Treiberspitze in das Loch "D" der Schraube ein und drehen Sie sie im Uhrzeigersinn.

Schieben Sie nun den Riegel in die Tür. Stellen Sie sicher, dass das "D" -förmige Loch der Schraube in der Mitte des Türlochs sitzt und die Schraubenfläche bündig mit der Türkante abschließt. Wenn der Bolzen zu kurz ist, verlängert die Drehung des Bolzen im Uhrzeigersinn auch das gesamte System.

Vergessen Sie nicht, das alte Schließblech am Türrahmen gegenüber dem Riegel zu entfernen. Ihr neues Schloss sollte passend in der Box geliefert werden. Diese Anschlagplatte koordiniert nicht nur stilistisch mit dem Schloss. Da Schloss und Platte miteinander verbunden sind, erhöht die Installation die Wahrscheinlichkeit, dass die Tür problemlos schließt und verriegelt.

Schritt 3: Das elektronische Türschloss wird befestigt

Schließlich ist es Zeit, Ihr elektronisches Schloss an Ihrer Tür anzubringen. Das Touchpad wird mit Schrauben an der Montageplatte des Schlosses (Türinnenfläche) an der Türaußenseite befestigt. Als nächstes wird das innere des Schlosses auf der Montageplatte fixiert.

Das Schloss enthält einen Elektromotor mit einer Batterie(4 AA) und Steuerelemente für verschiedene Sicherheitseinstellungen. Danach werden die Datenleitungen angeschlossen und die Abdeckung befestigt.

Schritt 4: Anpassungen

Nachdem nun alle Teile Ihres Schlosses an der Tür angebracht sind, testen Sie es. Kann der Riegel sowohl bei geöffneter als auch bei geschlossener Tür problemlos ein- und ausgefahren werden? Wenn nicht, ist ein Teil des Schließsystems aus dem Gleichgewicht geraten.

Es kann sein, dass eine der Schließplatten etwas verrutscht ist. Alternativ könnte das Schloss selbst innerhalb seiner Montageplatte nicht ausgerichtet sein. Idealerweise soll das Türschloss die Tür ver- und entriegeln, wenn es ohne Probleme geschlossen wird.

Welche verschiedenen elektronischen Schlösser gibt es zu kaufen?



Fazit

Jetzt besitzen Sie ein elektronisches Schließsystem, was nun? Zum einen ist es jetzt unwahrscheinlich, dass man vergessen hat, die Haustür zu verriegeln. Viele elektronische Schlösser sperren sich automatisch, wenn sie für kurze Zeit nicht betätigt werden. Sie müssen sich nur die Zahlencodes merken. So ist Ihr Zuhause ein sicherer Ort. Es gibt noch weitere Möglichkeiten. Ein elektronisches Schloss kann mit einem Smartphone/ iPad oder einem Sprachassistenten interagieren. So können Sie das Haus bequem vom Sofa aus per Bluetooth ver- oder entriegeln. Wichtig: Ihre Cybersicherheit hat in diesen Fällen oberste Priorität. Schützen Sie sich mit entsprechenden Programmen vor Cyberattacken. Außerdem sollte bedacht werden, dass normale Schlüsseldienste, wie bspw. die Schlüsseldienste in Bielefeld mit elektronischen Türschlössern bisher meist wenig Erfahrung haben, hier sollte vorher abgeklärt werden, ob der Dienst auch bei elektronischen Problemen helfen kann.



Autor: Jürgen Frenzel

Autor: Jürgen Frenzel

ist Schlüsseldienstler aus Leidenschaft und auch im Web ist er zuhause und publiziert
gerne Artikel über die Themen Sicherheitstechnik, Einbruchschutz und Schlüsseldienste.