14.04.2019

Wie kann man einen abgebrochenen Schlüssel aus dem Türschloss entfernen

Ein abgebrochener Schlüssel kann einem schnell den Tag verderben. Er kostet Zeit, Nerven und im Zweifelsfall sogar Geld. Wir zeigen Ihnen, wie Sie einen abgebrochenen Schlüssel möglichst einfach und schnell wieder aus dem Schloss entfernen können.

Ein Schlüssel kann auf unterschiedliche Weisen abbrechen. Je nachdem ob der Schlüssel noch aus dem Schloss rausschaut oder weiter drinnen festsitzt, brauchen Sie unterschiedliche Herangehensweisen. Herr Werner von den Schlüsseldiensten in Waltrop wird Ihnen für beide Situationen eine Lösung aufzeigen.

Sicherheitsschloß
Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass der abgebrochene Schlüssel nur in einer aufrechten Position wieder aus dem Schloss entfernt werden kann. Wenn Sie ihren Schlüssel nach dem aufschließen einer Tür wieder herausziehen wollen, lässt er sich in einer waagerechten Position nicht aus dem Schloss ziehen. Erst wenn Sie den Schlüssel wieder in die Ausgangsposition drehen, kommt er wieder heraus. Bei einem abgebrochenen Schlüssel verhält es sich genauso. Ist das Schloss nicht aufrecht, werden Sie ihn trotz der Maßnahmen, die wir Ihnen zeigen, nicht herausziehen können.

Sollte der Schlüssel bei Ihnen waagerecht im Schloss stecken, müssen Sie es erst einmal drehen, bevor Sie sich dem Entfernen des Schlüssels widmen können. Nehmen Sie dazu einen flachen Schraubenzieher und stecken Sie den Schraubenzieher neben den Schlüssel in das Schloss. Drehen Sie diesen nun, wie Sie es mit einem Schlüssel tun würden. Wenn auch das nicht geholfen haben sollte, können Sie den Schraubenzieher auch oben oder unten an abgebrochenen Schlüssel halten und den Griff so zur Tür drücken, dass er fast senkrecht zur Tür steht. Achten Sie darauf, dass die Spitze dabei im Schloss bleibt und schlagen Sie dann mit einem Hammer leicht gegen den Griff. Damit sollte sich das Schloss drehen lassen.

Schlüssel
Ist der Schlüssel in der richtigen Position können Sie zunächst mit einer Zange versuchen den Schlüssel herauszuziehen. Das kann besonders gut gelingen, wenn der angebrochene Schlüssel noch ein wenig aus dem Schloss rausschaut. Ist Ihre Tür offen, können Sie auch einen zweiten Schlüssel von der anderen Seite ins Schloss stecken. Dies sorgt dafür, dass der abgebrochene Schlüssel ein Stück weiter nach draußen geschoben wird und Sie ihn somit besser zu fassen bekommen.
Für den Fall, dass es Ihnen mit der Zange nicht gelingt den Schlüssel zu fassen, können Sie es mit einem Nagelknipser versuchen. Was zunächst bizarr wirkt, hat gegenüber der Zange einige Vorteile. Durch das flache Ende lässt sich der abgebrochene Schlüssel auch dann noch fassen, wenn er nur ein kleines Stück aus dem Schloss herausguckt. Eine Zange dagegen hat ein spitzeres Ende und rutscht schneller ab, wodurch Sie den Schlüssel nicht gehalten bekommen und weniger Kraft beim Schlüssel ankommt.

Wenn es Ihnen nicht gelingen sollte, den Schlüssel so aus dem Schloss zu ziehen oder dieser zu tief im Schloss steckt, um ihn von außen zu erreichen, können Sie sich ein Sägeblatt zur Hilfe nehmen. Sie brauchen dafür ein kleines und sehr feines Sägeblatt, zum Beispiel von einer Stichsäge. Stecken Sie das Sägeblatt umgedreht neben den Schlüssel ins Schloss und ziehen Sie es wieder heraus. Die Zacken verhaken sich mit dem Schlüssel und holen diesen mit hervor. Um zu vermeiden, dass der Schlüssel durch das Sägeblatt noch weiter ins Schloss geschoben wird, können Sie bei geöffneter Türe auch hier wieder von der anderen Seite einen zweiten Schlüssel ins Schloss stecken.

Die nächste Methode, um einen abgebrochenen Schlüssel aus dem Schloss zu bekommen, benötigt ebenfalls einen zweiten Schlüssel. Diese Methode funktioniert jedoch nur, wenn die Tür offen ist. Hierbei stecken Sie den Schlüssel auf der anderen Seite soweit ins Schloss, dass er noch ein Stück herausschaut. Nehmen Sie sich einen Schraubenzieher zu Hand und schlagen Sie mit dem Griff des Schraubenzieher leicht auf den Schlüssel. Dieser wird mit etwas Kraft in das Schloss gleiten und durch den Ruck den abgebrochenen Schlüssel vorne aus dem Schloss drücken. Das rausstehende Ende des Schlüssels kann nun mit einer Zange oder einem Nagelknipser aus dem Schloss gezogen werden.

Sollte es bei Ihnen keine Möglichkeit geben, an einen Schraubenzieher oder ein Sägeblatt zu gelangen, können Sie auch mit einer Haarnadel versuchen, den abgebrochenen Schlüssel aus dem Schloss zu ziehen. Diese können Sie zurechtdrehen und neben den Schlüssel ins Schloss stecken. Versuchen Sie nun wie bei dem Sägeblatt, den Schlüssel mit der Haarnadel zusammen aus dem Schloss zu ziehen. Da die Haarnadel keine Zacken hat, an denen sich der Schlüssel verhaken kann und die Haarnadel auch etwas dicker ist, brauchen Sie für diese Methode ein wenig Geduld. Wenn Sie diese aber aufbringen können, hilft die Variante mit der Haarnadel bei vielen Schlössern.



Manchmal kommt es auch vor, dass Sie den Schlüssel trotz der aufgeführten Methoden nicht entfernt bekommen. In dem Fall hilft nur noch der Anruf beim Schlüsseldienst. Die Mitarbeiter bspw. von einem Schlüsseldienst in Bielefeld sind für eben diese Schwierigkeiten geschult und können mit speziellen Werkzeugen jede Tür öffnen. Zudem bleibt die Tür dabei meistens unbeschädigt. Das ist vielleicht nicht ihre liebste Lösung, aber immer noch besser als durchs Fenster im zweiten Stock zu klettern.



Autor: Jürgen Frenzel

Autor: Jürgen Frenzel

ist Schlüsseldienstler aus Leidenschaft und auch im Web ist er zuhause und publiziert
gerne Artikel über die Themen Sicherheitstechnik, Einbruchschutz und Schlüsseldienste.