16.05.2019

Schlüsseldienste können keine Adwords-Werbung mehr bei google buchen

Seit dem 16.05.2019 können deutsche und auch österreichische Schlüsseldienste bei google keine Adwords-Werbung mehr buchen, dabei waren am Morgen bereits die Schlüsselwörter "Schlüsseldienst", "Schlüsselnotdienst" und "Türöffnungen" von der Werbung bei adwords ausgesetzt. Auch weitere Suchwörter, die von den einzelnen Diensten bei adwords benutzt wurden, wurden am 16.05.2019 im Laufe des Tages gesperrt. Von google kam diesbezüglich noch keine offizielle Mitteilung, so daß man momentan noch nicht weiß, ob die Schlüsselwort-Sperre für Adwords permanent oder nur temporär ist.

Schlüsseldienst-Werbung über die Zeit

Schlüsseldienste warben vor dem Internet vor allem in den "Gelben Seiten", mit dem Internet verschob sich das ganze aber in den Bereich "Online-Werbung". Vor allem ein Schlüsseldienst-Unternehmer aus Kleve war der Vorreiter auf dem Gebiet Adwords-Werbung, ein Prinzip, welches auch von vielen Monteuren kopiert wurde, so daß ein großer Adwords-Wettbewerb mit sehr hohen Klick-Preisen entstand. Diese hohen Klickpreise wurden dann oft den Kunden durch hohe Preise für eine simple Türöffnung weiter berechnet. Jetzt zieht google dort wohl die Handbremse und stoppt die Werbung bei adwords, damit reagierte google vermutlich auf vermehrte Beschwerden der Kunden der Schlüsseldienste.

VORHER Aufsperrdienst Suche mit Adwords-Werbung NACHHER Schlüsseldienst Suche ohne Adwords-Werbung

Anmerkung: Wir haben nach "Aufsperrdienst ..." gesucht, da dort zum Zeitpunkt der Publikation noch Werbung eingeblendet wurde.

Ausblick

Wie die verschiedenen Schlüsselnotdienste auf die Adwords-Sperre reagieren ist noch unklar.

Man kann vermuten, dass in Zukunft auch andere Branchen, bei denen oft Kundenbeschwerden registriert wurden, bald in den Fokus geraten und google dort ähnlich verfahren wird. Es bleibt also spannend!


Update 18.05.2019: Man hört, dass die google Adwords-Sperre der Abzock-Schlüsseldienste auf Bemühungen der Bundesnetzagentur zurückzuführen ist. Die Bundesnetzagentur hatte schon die letzten zwei Jahre tausende von Rufnummern, die lokale Betriebe vortäuschen sollten, abschalten lassen. Google selber gibt wohl keine Informationen zur Abschaltung der adwords Werbung ab. In der nächsten Woche sollen Informationen dazu veröffentlcht werden.... es bleibt weiter spannend....

Eine weitere These ist, dass google die sehr hohen Klickpreise überprüft hat und da diese Kosten ja den Kunden weiterberechnet werden, konnte kein Schlüsselnotdienst der mit adwords warb günstige Preise anbieten. Viele Theorien, aber wir bleiben am Ball...


Update 19.05.2019: google hat die Sperre wohl auf weitere Keywords erweitert, auch die Suche nach "Schlüssel nachmachen", "Sicherheitsschloss", "Schließzylinder", etc. bringt keine adwords (Ads) - Werbung mehr.



Autor: Jürgen Frenzel

Autor: Jürgen Frenzel

ist Schlüsseldienstler aus Leidenschaft und auch im Web ist er zuhause und publiziert
gerne Artikel über die Themen Sicherheitstechnik, Einbruchschutz und Schlüsseldienste.