02.01.2018

Wann ist die Rechnung eines Schlüsseldienstes zu hoch?

Eine alltägliche Situation

Es geht oft schnell: Kurz noch etwas vom Auto holen und ein Windstoß lässt die Tür ins Schloss fallen. Das Essen steht fast fertig am Herd, und Sie vor der Tür. Beispiele dafür gibt es tagtäglich und in jeder Version, denn es sind Geschichten die das Leben schreibt. Wer sie selbst noch nicht erlebt hat, kennt zumindest jemanden, der diesen Albtraum durchlebt hat. Glück für die, die einen Zweitschlüssel beim Nachbarn oder Menschen Ihres Vertrauens hinterlegt haben. Pech für die, die das nicht getan haben.

Die Kostenwahrheit für Ausgesperrte

Ein Schlüsseldienst ist schnell gefunden, denn wozu gibt es Freund Google!
Die Kosten und die Seriosität des gefundenen Dienstes sind zu diesem Zeitpunkt für Sie eher sekundär, weniger wichtig, denn Ihre aktuelle Situation lässt weder eine Prüfung der Seriosität noch einen Kostenvergleich zu. Sie vertrauen ganz einfach auf Ihren Helfer in der Not, noch dazu, wenn dieser schon zehn Minuten nach Ihrem Hilferuf sich an Ihrer Wohnungstüre zu schaffen macht, die Tür aufspringt und Ihnen der Duft des Essens, aromatisch in die Nase strömt, ohne einer Spur von angebrannt. Aber alles hat seinen Preis, auch Ihr Schlüsseldienst. Sie schlucken und bezahlen zähneknirschend die € 250,00 für Türöffnung, An- und Abfahrt. Für den Schlüsseldienst ein schnell verdientes Geld und für Sie teures Lehrgeld. Sie beginnen zu zweifeln, ob Sie nicht am Ende über den Tisch gezogen wurden. Hat der Mann vom Aufsperrdienst Ihre Notlage schamlos ausgenutzt, um sich an Ihrer Hilflosigkeit zu bereichern?

Wieviel darf ein Schlüsseldienst verlangen, ohne als unseriös zu gelten?

Schlüsseldienst-Rechnung
Das Amtsgericht Lingen hat in seinem Urteil vom 4. Oktober 2016 unter dem Aktenzeichen 4 C 529/16 festgestellt, dass, wenn vor der Leistungserbringung durch den Schlüsseldienst keine Vereinbarung über den Lohn getroffen wurde, das Unternehmen einen Anspruch auf die übliche Vergütung habe. Zu deren Bestimmung sind die Preisempfehlung des Bundesverbandes Metall (BVM) heranzuziehen. Der BVW empfiehlt eine Vergütung von € 111,60 inklusive An- und Abfahrt und Mehrwertsteuer und diese Empfehlung stellt einen bloßen Richtwert dar.

Durch Parteienvereinbarung lässt sich Abweichendes vereinbaren. Sofern dies nicht durch List oder unter Zwang erfolgt, ist dies auch rechtlich bindend. Abweichend heißt in diesem Fall, dass neben einem günstigeren Preis, auch ein weitaus höherer veranschlagt werden kann, wenn dieser sachlich gerechtfertigt ist. Die empfohlenen € 111,60 sind der Normalfall - also Tageseinsatz ohne Anreise von außerhalb.
Besonderheiten ergeben sich bereits, wenn der Schlüsseldienst nicht vor Ort ist. Preiszuschläge sind hier ebenso gerechtfertigt wie bei Einsätzen an Sonn- oder Feiertagen, oder wenn Ihre Tür in den Abend- oder Nachtstunden geöffnet werden muss.
Aber auch die Art des Einsatzes kann den Preis nach oben treiben. So macht es einen Unterschied, ob es sich um eine bloß zugefallene Tür handelt, eine verriegelte Tür wo der abgebrochene Schlüssel noch im Zylinder steckt, oder um einen verklebten Schließzylinder. Auch ein sogenannter Fallen- oder Riegelbruch kann vorliegen, wo Sie zwar den Schlüssel im Schloss drehen können, die Tür sich aber trotz Runterdrücken der Klinke nicht öffnen lässt.

Für Sie mag es vielleicht ein Trost sein, dass es zahlreiche Fälle gibt, die wesentlich mehr in Rechnung gestellt erhielten. Beträge von € 600,00 bis € 1.000,00 und mehr sind keine Seltenheit. Bevor man hier das Wort Wucher in den Mund nimmt, muss man auch die Umstände erfragen. Sie werden kaum einen Richter finden der Ihnen Recht gibt, wenn es sich um eine außergewöhnliche Situation gehandelt hat und der Preis sachlich gerechtfertigt ist. Preise von mehr als € 350,00 sind jedenfalls erklärungsbedürftig.

Wann liegt Wucher im rechtlichen Sinne vor?

Wucher liegt immer dann vor, wenn eine Zwangslage ausgenutzt wird um sich so Vermögensvorteile zu verschaffen. Um von Wucher im rechtlichen Sinne sprechen zu können, muss neben der Notlage, auch eine Preisdifferenz von mindestens des Doppelten des üblichen und angemessenen Preises vorliegen. Doch seien Sie hier vorsichtig, denn unseriöse Schlüsseldienste kennen die Rechtslage und halten sich knapp unter dieser Grenze!
Ungeachtet der Strafbarkeit von Wucher nach § 291 StGB führt diese auch zur Nichtigkeit des Vertrages, das heißt, sie müssen den überhöhten Betrag nicht bezahlen. Sofern eine Notlage gegeben ist, die wegen sonstiger Gefahr in Verzug keinen Aufschub duldet, dann können Sie die Tür auch von der Polizei oder Feuerwehr öffnen lassen.

Seriös oder unseriös - das ist hier die Frage!

Ist der Notfall eingetreten, dann rufen Sie am besten bei der Polizei an. Diese kann Ihnen seriöse Schlüsseldienste in der näheren Umgebung empfehlen. Eine weitere Möglichkeit bietet auch die Website der örtlich zuständigen Handwerkskammer. Auch hier im Schlüsseldienstvergleich können Sie einen Schlüsselnotdienst ausfindig machen. Keinesfalls sollten Sie auf Notdienste vertrauen, die ihre Dienste an der ersten Seite des Telefonbuchs mit Phantasienamen angeben, denn hier handelt es sich oft um unseriöse Betriebe. Bei der Suche im Internet sollten Sie nur jene auswählen, die einen vollständigen Namen mit Adresse anführen. Unseriöse Anbieter spiegeln einen Sitz im Umkreis oft vor, um dann ihre ahnungslosen Opfer abzuzocken.
Haben Sie einen Schlüsseldienst gefunden, so vereinbaren Sie einen Fixpreis inklusive Mehrwertsteuer. Erkundigen Sie sich auch welcher Mitarbeiter den Auftrag durchführt und wann dieser ungefähr eintreffen wird. Informieren Sie diesen auch über den vereinbarten Fixpreis. In jedem Fall kann es von Vorteil sein, auch einen Zeugen beizuziehen. Sollten Beschädigungen Ihrer Tür oder Ihres Schlosses vorkommen, so lassen Sie das im Arbeitsauftrag vermerken. Unterschreiben Sie erst, wenn alles erledigt ist. Bis zum Beginn der Arbeitsausführung haben Sie die Möglichkeit des Widerrufes. Sollte der Mitarbeiter aber bereits angereist sein, so müssen Sie trotzdem die Fahrtkosten erstatten.

Wie kann man sich gegen Abzocker aus der Sesam-öffne-dich-Branche vorbeugend schützen?

Hinterlegen Sie beim Nachbarn oder bei einem anderen Menschen Ihres Vertrauens einen Zweitschlüssel, wenn möglich in unmittelbarer Nähe Ihrer Wohnung. Wie Sie seriöse Schlüsseldienste finden, wissen Sie ja bereits aus dem vorhin Beschriebenen. Warten Sie nicht, bis der Notfall eintritt. Suchen Sie gleich jetzt in aller Ruhe nach einem geeigneten Schlüsseldienst in Ihrer Nähe, bspw. einem Schlüsseldienst in Frankfurt und lassen Sie sich die Preise für eine Öffnung Ihrer Wohnung anbieten. Telefonnummer und Adresse lassen sich bequem ins Handy einspeichern. So haben Sie im Fall des Falles sofort den passenden Schlüsselservice zur Hand und sind nachher vor bösen Überraschungen gefeit.